Silbermedaille für Lisa Fickers

Am Freitag fanden in Oordegem die belgischen Studentenmeisterschaften statt, bei denen im Rahmen eines Open Meeting auch Sekundarschüler starten konnten. Mit Lina Simons, Lisa Fickers (Studenten) sowie Alice Schaaf, Marie und Elène Fickers (Open Meeting) waren gleich fünf LAC-Athletinnen am Start.

 

Für das beste Einzelergebnis sorgte Lisa Fickers über 800 Meter. Für sie war es nach zwei Staffelstarts bei Hallenmeetings der erste Freiluftstart, der somit zur Standortbestimmung dienen sollte. Aufgrund ihrer Referenzzeiten wurde sie in die stärkste Serie eingeteilt. Sie legte ein mutiges Anfangstempo hin und schaffte es, der stärksten Läuferin (Yentl Vandenberghe) eine Runde lang zu folgen. Diese wurde in 64 Sekunden eigentlich zu schnell für sie gelaufen. Auf der zweiten Runde musste sie Vandenberghe dann ziehen lassen. Trotzdem schaffte es Fickers noch, sich ins Ziel zu retten und den zweiten Platz zu verteidigen. Sie benötigte 2:24 Minuten, während Brentl zehn Sekunden schneller war. Mit ihrem Ergebnis war sie auf jeden Fall zufrieden. Am kommenden Wochenende beim Interclub sowie eine Woche später bei der Walloniemeisterschaft wird sie ebenfalls über 800 Meter starten. Im Anschluss wird sie wegen der Endjahresprüfungen eine Pause machen. Lina Simons startete indes über 100 und über 200 Meter. Sie wurde in 14,27 beziehungsweise 29,58 Sekunden jeweils Zweite und Siebte in ihrer Serie.

Vollständiger Bericht auf der Grenz Echo Webseite

Autor: Martin Brodel