Siege für Ahn und Hilger-Schütz

Am Sonntag fand in Malmedy der letzte regionale Crosslauf des Jahres statt. Auch dieses Mal waren einige Ostbelgier vorne dabei. Beim Hauptlauf der Junioren, Senioren und Masters über 6,6 Kilometer gewann Jerome Hilger-Schütz vom AC Eifel (Master) in 24:55 Minuten. Er hatte im Ziel sechs Sekunden Vorsprung auf Quentin Evrard vom RFC Lüttich, der bei den Senioren gewann. In dieser Klasse wurde Francis Rauw vom LAC Eupen in 25:54 Minuten Dritter.

 

Bei den Scolaires (3.000 Meter) erreichte Felix Dome (ebenfalls LACE) den siebten Platz. Bei den Minimes belegte Niclas Holper vom AC Eifel den vierten Platz. Er absolvierte die zwei Kilometer lange Strecke in 7:08 Minuten und verpasste das Podium um vier Sekunden. Sein Bruder Jan wurde in 2:16 Minuten Zweiter bei den Benjaminen, die wie gewohnt 600 Meter weit laufen mussten. Er hatte dabei drei Sekunden Rückstand auf den Sieger Aymeric Evrard aus Seraing. Beim Hauptlauf der Juniorinnen, Seniorinnen und Masters über 4.200 Meter gewann Sarah Balancier vom AC Herve in 15:55 Minuten. Astrid Vliegen vom AC Eifel wurde in 16:38 Minuten Dritte bei den Seniorinnen.

Vollständiger Bericht auf der Grenz Echo Webseite